thaler-hierspenden

Erika-Fuchs-Haus | Museum für Comic und Sprachkunst

Deutschlands erstes Comicmuseum

 

Aktuelles:

Es wurde ein Traum geklaut!

Leider mussten wir feststellen, dass eines der Comic-Panels von Nadine Scherer aus unserem Projekt Schwarzenbach Träumt entwendet wurde.
Falls ihr Hinweise habt, meldet euch bitte im Museum. Wir möchten das Banner gerne wieder am Rathaus anbringen.

Das Fest, Nadine Scherer, 2022, Teil des Projekts Schwarzenbach Träumt

nnnnnnn

Finissage der Sonderausstellung ‚Kabatek und die Comics: Asterix, Donald & Co.‘

Sonntag, 16. Oktober 2022, ab 18 Uhr

Prof. Johannes Kabatek, Sohn des ehemaligen Ehapa-Verlegers, hält einen Vortrag über „Adolf Kabatek und die Geschichte der Comics in Deutschland“. Es gilt der reguläre Museumseintritt.

nnnnnnn

Schwarzenbach Träumt!

Plakatdesign: Nadine Scherer                                                  Nadine Scherer, Foto: Nadine Scherer

Schwarzenbach a. d. Saale feiert 700 Jahre urkundliche Erwähnung. Für das Erika-Fuchs-Haus und die Comic-Künstlerin Nadine Scherer ist dies ein Anlass, um mit den Menschen in Schwarzenbach ins Gespräch zu kommen, in die Zukunft zu blicken und Comic-Träume wahrwerden zu lassen. Die aus Münchberg stammende Künstlerin hat in den letzten Monaten immer wieder das Gespräch mit den Schwarzenbacher Bürgerinnen und Bürgern gesucht und ihre Träume, Wünsche und Erinnerungen gesammelt. Aus diesen Geschichten hat sie großformatige Comic-Panels entwickelt, die ab dem 27. August bis Mitte Oktober 2022 im Stadtraum von Schwarzenbach zu sehen sein werden.

Für das Projekt hat die Künstlerin Fragen gestellt wie: Welche Träume hast du für die Zukunft? Wovon träumst du schon immer? Wovon hast du als Kind geträumt?  Basierend auf den Antworten hat sie die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu Comic-Heldinnen und Comic-Helden in deren eigenen Geschichten werden lassen. Aus den vielen gesammelten Träumen hat Nadine Scherer neun ausgewählt und visuell umgesetzt. Die im DIN Ao-Format produzierten Banner sind jeweils mit einem QR-Code unter den Motiven versehen. Dieser führt zur Website des Museums, wo alle Stationen aufgelistet sind, an denen die Comic-Panels präsentiert werden. Die einzelnen Bilder sind mit der entsprechenden geografischen Adresse verlinkt. Wer zu allen Standorten läuft, begibt sich somit auf eine Traumreise durch Schwarzenbach.

Nadine Scherer, Jahrgang 1987, wuchs mit dem Stift in der Hand in Oberfranken auf. Derzeit lebt und arbeitet sie als freie Zeichnerin und Grafikdesignerin in Berlin und Bayern. Ihre Illustrationen und Comics zeichnen sich durch einen humorvollen lockeren Strich aus. Die Verbindung zu ihrer Heimat hält sie durch Projekte und Ausstellungen in der Region. Zuletzt war sie auf dem Comic Salon in Erlangen vertreten. 2021 zeigte Scherer Arbeiten in einer Gruppenausstellung in London mit Drawn Chorus Colective. Ihre Arbeit „Wilde Viecher“ ist bei den diesjährigen World Illustration Awards nominiert. Für Fragen zum Projekt Schwarzenbach Träumt, steht sie gerne zur Verfügung.

Die Standorte der Traumreise finden Sie HIER.

 

donald_auto_startseite

Öffnungszeiten

Dienstag – Sonntag
10 – 18 Uhr
Feiertage geöffnet

Anfahrt

Ihr Weg nach Entenhausen

Erika-Fuchs-Haus
Museum für Comic und Sprachkunst

Bahnhofstraße 12
95126 Schwarzenbach a. d. Saale
info@erika-fuchs.de
Tel: +49 (0)9284 / 94 98 120

Pages: 1 2 3